Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
  • Trendguide toelz

    Tegernseer Tal & Tölzer Land

  • Trendguide toelz 1

    Tegernseer Tal & Tölzer Land

  • Trendguide tegernsee 2

    Tegernseer Tal & Tölzer Land

  • Trendguide tegernsee 3

    Tegernseer Tal & Tölzer Land

  • Trendguide tegernsee 4

    Tegernseer Tal & Tölzer Land

  • Trendguide tegernsee 5

    Tegernseer Tal & Tölzer Land

  • Trendguide tegernsee 6

    Tegernseer Tal & Tölzer Land

  • Trendguide tegernsee 7

    Tegernseer Tal & Tölzer Land

  • Trendguide tegernsee 8

    Tegernseer Tal & Tölzer Land

  • Trendguide tegernsee 9

    Tegernseer Tal & Tölzer Land

Trendguide Tegernseer Tal & Tölzer Land Blumen & Garten

Fuchs baut Gärten GmbH

Bildschirmfoto 2017 04 28 um 10.58.04

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon: 08042 914540
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

Balbina Fuchs, Gartenbauexpertin von „Fuchs baut Gärten“, gibt Tipps, wie Sie einen natürlichen, bienen- und umweltfreundlichen Garten schaffen können.

Das Bienensterben macht uns große Sorgen. Helfen Sie selbst in Ihrem Garten mit, um ihnen wieder mehr Lebensraum zu geben. 

¬ Eine Blumenwiese anlegen auf nicht genutzten Rasenflächen oder am Gartenrand. Muss nur zwei bis drei Mal im Jahr gemäht werden.

¬ Eine Mischhecke statt Thujenhecke anlegen.

¬ Einheimische Gewächse und ungefüllte Blumen werden von den Bienen angenommen, exotische Gewächse und Hybriden häufig nicht. Verzichten Sie weitgehend darauf. ­

¬ Eine flaches Wasserbecken im Garten hilft Bienen ungemein. Auch sie haben Durst und verlieren viel Kraft, wenn sie lange nach Wasser suchen müssen. Wenn das Becken sehr glatt oder zu tief ist, bietet ein Stein in der Mitte einen Landeplatz.

­¬ Vermeiden Sie gepflasterte Flächen, Kiesbeete mit exotischen Pflanzen, sehr kurz gemähten Rasen und immergrüne, in Form geschnittene Hecken. Der Besitzer eines solchen Gartens muss sich nicht wundern, weshalb er keine Schmetterlinge, Bienen oder Vögel sieht.

¬ Auf Pflanzenschutzmittel verzichten, wenn nicht unbedingt nötig. Auch für Ihre eigene Gesundheit und die von Kindern ist ein giftfreier Garten besser.